Spacer
Canoo Logo
Ein Produkt von Canoo Logo
 in: 
Groß-/Kleinschreibung ss statt ß
| Wörterbücher | Wortgrammatik | Wortbildung | Satzgrammatik | Rechtschreibung | Glossar | Fachbegriffe A-Z |  
| Überblick | Rechtschreibregeln | Prüfer | Reform | Wörterbuch | Amtliche Regelung |
 

Groß- und Kleinschreibung

 
 
Die Rechtschreibreform regelt auch die Groß- und Kleinschreibung neu. Wir behandeln die unten stehenden Neuregelungen, wobei wir allerdings einige wenige Sonderfälle ausklammern müssen.

Substantive in festen Wendungen und Zusammensetzungen
Substantive werden auch in festen Wendungen, fremdsprachlichen Fügungen und innerhalb von Zusammensetzungen mit Bindestrich immer großgeschrieben. Zum Beispiel:

alt: in bezug auf neu: in Bezug auf
alt: heute morgen neu: heute Morgen
alt: Angina pectoris neu: Angina Pectoris
alt: Non-food-Abteilung    neu: Non-Food-Abteilung

Substantivierte Adjektive in festen Wendungen
Substantivisch gebrauchte Adjektive, Partizipien und Ordnungszahlen werden auch in festen Wendungen großgeschrieben. Zum Beispiel:

alt: auf dem trockenen sitzen    neu: auf dem Trockenen sitzen
alt: im nachfolgenden neu: im Nachfolgenden
alt: am ersten des Monats neu: am Ersten des Monats

Großgeschrieben werden auch nicht deklinierte Adjektive in Paarformeln. Zum Beispiel:

alt: jung und alt     neu: Jung und Alt     (= jedermann)

Nicht deklinierte Sprachbezeichnungen schreibt man nach Präposition nur noch groß. Zum Beispiel:

alt: in deutsch, in Deutsch    neu: in Deutsch
alt: auf französisch    neu: auf Französisch

Andere Substantivierungen in festen Wendungen
Substantivisch gebrauchte Adverbien, Präpositionen, Konjunktionen und Interjektionen werden auch in festen Wendungen großgeschrieben. Possessivpronomen mit Artikel können groß- oder kleingeschrieben werden. Zum Beispiel:

alt: im voraus neu: im Voraus
alt: jedem das Seine    neu: jedem das Seine o. jedem das seine

Bei mehrteiligen substantivierten Konjunktionen mit Bindestrich schreibt man nur das erste Wort groß:

alt: das Entweder-Oder    neu: das Entweder-oder

Grundzahlen
Grundzahlen (Kardinalzahlen) unter einer Million werden immer kleingeschrieben. Nur wenn hundert, tausend oder dutzend eine unbestimmte Menge angeben, kann man auch großschreiben. Zum Beispiel:

alt: Mitte Dreißig neu: Mitte dreißig
alt: in die Sechzig kommen    neu: in die sechzig kommen
alt: viele Tausende neu: viele tausende, viele Tausende

Anredepronomen
Die Anredepronomen du und ihr und die entsprechenden Possessivpronomen dein und euer können neu in Briefen, Widmungen, Fragebogen usw. auch kleingeschrieben werden.

Eigennamen und feste Verbindungen
In mehrteiligen Eigennamen schreibt man Adjektive groß. Zum Beispiel:

alt: der blaue Planet    neu: der Blaue Planet    (der Planet Erde)

In substantivischen festen Verbindungen, die keine Eigennamen sind, schreibt man Adjektive im Prinzip klein. Wenn die Verbindung eine neue, idiomatisierte Gesamtbedeutung hat, kann das Adjektiv auch großgeschrieben werden. Zum Beispiel:

alt: die Sieben Weltwunder   neu: die sieben Weltwunder 
alt: der schwarze Tod neu: der schwarze Tod o. der Schwarze Tod (die Pest)

In bestimmten substantivischen Wortgruppen (Amtstitel, fachsprachliche Tier- und Pflanzenbezeichnungen) werden Adjektive großgeschrieben, obwohl keine Eigennamen vorliegen . Zum Beispiel:

alt: eine dänische Dogge    neu: eine Dänische Dogge

In anderen fachsprachlichen Verbindungen kann das Adjektiv ebenfalls großgeschrieben werden:

alt: der Goldene Schnitt  neu: der goldene Schnitt o. der Goldene Schnitt
alt: die rote Karte neu: die rote Karte o. die Rote Karte

Von Eigennamen abgeleitete Adjektive
Von Eigennamen abgeleitete Adjektive schreibt man klein. Zum Beispiel:

alt: der Gregorianische Kalender    neu: der gregorianische Kalender

Ausgenommen sind Adjektive auf -sch, bei denen die Grundform des Personennamens neu durch ein Apostroph verdeutlicht wird. Zum Beispiel:

alt: die Darwinsche Evolutionstheorie   neu: die darwinsche o. Darwin’sche Evolutionstheorie

Einzelfälle
In festen Verbindungen wird statt neu kleingeschrieben. Zum Beispiel:

alt: an deiner Statt    neu: an deiner statt
alt: an Kindes Statt    neu: an Kindes statt

Klein schreibt man Wörter, die ihre substantivischen Merkmale eingebüßt haben. Dies gilt neu auch für hungers und rechtens in einigen festen Wendungen.

alt: Hungers sterben    neu: hungers sterben 
alt: Rechtens sein neu: rechtens sein







Copyright © 2000-2017 Canoo Engineering AG, Kirschgartenstr. 5, CH-4051 Basel. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutungswörterbuch: Copyright © 1996, 1997, 2011 Universität Tübingen.
Nutzungsbedingungen/Datenschutz | Impressum
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen
zappmedia
ÜBERSETZUNGSBÜRO
Alle Sprachen [DIN]