Spacer
Canoo Logo
Ein Produkt von Canoo Logo
 in: 
Groß-/Kleinschreibung ss statt ß
| Wörterbücher | Wortgrammatik | Wortbildung | Satzgrammatik | Rechtschreibung | Glossar | Fachbegriffe A-Z |  
| Überblick | Satzarten | Satzglieder | Satzgliedbau | Satzbaupläne | Wortstellung | Zusammengesetzter Satz | Verneinung |
 

kein und nicht (ein)

 
 
Im Allgemeinen kann kein als nicht ein umschrieben werden. Dennoch werden die beiden Verneinungen nicht gleich verwendet. In einigen Fällen kann kein auch durch nicht ersetzt werden. Auch hierbei gelten gewisse Einschränkungen.

kein und nicht ein
kein und nicht


kein und nicht ein

Im Prinzip kann kein mit nicht ein umschrieben werden. Es gibt allerdings einen Bedeutungsunterschied zwischen diesen beiden Verneinungen:

„Neutrale“ Aussage: kein

Wenn es sich um eine neutrale Aussage handelt, verwendet man gewöhnlich kein anstelle von nicht ein:

Er hat einen Fehler gemacht.  –  Er hat keinen Fehler gemacht.
Sie haben ein Tor geschossen.  –  Sie haben kein Tor geschossen.
Einer von ihnen versteht mich.  –   Keiner von ihnen versteht mich.

Verstärkung: nicht ein (= kein einziger)

Man kann nicht ein anstelle von kein verwenden, wenn die Verneinung verstärkt werden soll. In der gesprochenen Sprache muss dabei ein betont werden:

Er hat im Diktat nicht einen Fehler gemacht (= keinen einzigen Fehler)
Sie haben
nicht ein Tor geschossen (= kein einziges Tor)
Nicht einer von ihnen versteht mich (= kein einziger von ihnen)

Kontrastierende Verneinung: nicht ein, kein

Man kann ebenfalls nicht ein anstelle von kein verwenden, wenn die Verneinung kontrastierend ist. Eine kontrastierende Verneinung hebt einen Satzteil hervor und stellt ihn einem Satzteil in einer anderen, positiven Aussage gegenüber. Die Betonung gibt an, welcher Teil hervorgehoben wird:

Sie hat nicht ein Auto gekauft (sondern zwei).

Wenn ein betont wird, ist es ein Zahlwort. In diesem Fall ist die Verwendung von kein nicht möglich:

NICHT: Sie hat kein Auto kauft (sondern zwei).

In den anderen Fällen kann sowohl nicht ein als auch kein verwendet werden:

Sie hat
nicht ein Auto gekauft (sondern ein Motorrad).
Auch: Sie hat kein Auto gekauft (sondern ein Motorrad).

Nicht einer von ihnen hat mir geholfen (sondern einer von euch).
Auch: Keiner von ihnen hat mir geholfen (sondern einer von euch).


kein und nicht

Artikellose Nomen im Plural, Stoffbezeichnungen, Sammelbezeichnungen und Abstrakta

Das Negationswort kein wird auch verwendet, wenn artikellose Nomen im Plural oder artikellose Stoffbezeichnungen, Sammelbezeichnungen und Abstrakta verneint werden (siehe Nomen ohne Artikel):

Sie hat Autos gekauft.  –  Sie hat keine Autos gekauft.
Wir haben Limonade bestellt.  –  Wir haben keine Limonade bestellt.
Sie hatten Angst.  –  Sie hatten keine Angst.

In einer neutralen Aussage ist die Verneinung nicht hier nicht möglich oder nicht üblich. Sie wird dann verwendet, wenn die Verneinung kontrastierend ist. Die Betonung liegt auf dem hervorgehobenen Satzteil:

Sie hat nicht Autos gekauft (sondern Motorräder).
Wir haben
nicht Limonade bestellt (sondern Bier).
Sie hatten
nicht Angst (sie waren nur beunruhigt).

Auch:
Sie hat keine Autos gekauft (sondern Motorräder).
Wir haben
keine Limonade bestellt (sondern Bier).
Sie hatten
keine Angst (sie waren nur beunruhigt).

Angabe von Beruf, Herkunft usw.

Die Negationswörter kein und nicht verneinen auch artikellose Angaben von Beruf, Herkunft usw. (siehe Nomen ohne Artikel). Dabei drückt nicht die einfache Verneinung des Berufes, der Herkunft, der Religion usw. aus:

Sie ist nicht Pilotin (= Das ist nicht ihr Beruf).
Er ist
nicht Christ (= Das ist nicht seine Religionszugehörigkeit).
Sie sind
nicht Italiener (= Das ist nicht ihre Nationalität).

Wenn mit kein verneint wird, kann es sich wie bei nicht um eine einfache Verneinung handeln:

Sie ist keine Pilotin (= Das ist nicht ihr Beruf).
Er ist
kein Christ (= Das ist nicht seine Religionszugehörigkeit).
Sie sind
keine Italiener (= Das ist nicht ihre Nationalität).

Mit kein können aber auch für einen Beruf, eine Herkunft usw. charakteristische Eigenschaften oder Fähigkeiten verneint werden:

Sie ist
keine Pilotin (= Sie hat nicht die Fähigkeiten oder Eigenschaften einer Pilotin).
Er ist
kein Christ (= Er hat nicht die Eigenschaften oder Merkmale eines Christen).
Sie sind
keine echten Italiener (= Sie haben nicht die Eigenschaften, das Verhalten von Italienern).







Copyright © 2000-2017 Canoo Engineering AG, Kirschgartenstr. 5, CH-4051 Basel. Alle Rechte vorbehalten.
Bedeutungswörterbuch: Copyright © 1996, 1997, 2011 Universität Tübingen.
Nutzungsbedingungen/Datenschutz | Impressum
Spacer
canoonet fürs iPhone
canoonet - FindIT Die semantische Suche für Unternehmen
zappmedia
ÜBERSETZUNGSBÜRO
Alle Sprachen [DIN]